Gefischtes

September 03, 2014

0 | 0 | 0 | 0

verschiedene Autoren Gefischtes

 

Edition die Holzschnittbücher

Schwarze Kunst, Hamburg 2013

Auflage 1500, signiert

17,7 x 28,3 cm

 

Halbfranzband, Chemise und Schuber

 

Bucheinband von 2013

Der Inhalt des Buches ist  ein buntes Nebeneinander von Texten, Rezepten, alten und neuen Gedichten, die jeweils in unterschiedlicher Typographie gesetzt und von vier verschiedenen Illustratoren ergänzt wurden. Beim Blättern birgt jede Seite eine Überraschung. Ich entschied mich für eine reduzierte Gestaltung und stellte dem dominanten Blau des Inneren die Farben des Sandes gegenüber: Gelb, Beige, Braun. Einzig die neon-orangen Punkte unterbrechen die monochrome Farbgebung.
Der Halbfranzband aus gelben Maroquinleder ist an der Ober- und Unterkante mit Leder gerändert. Die Deckel sind mit hellgelb eingefärbten Papieren bezogen, welche sich in das Innere der Deckel bis zum Falz hineinziehen. Diese Farbflächen sind mit einer schmalen Blindlinie eingefasst, welche an den Ecken Rundungen mit Hilfe eines Bogensatzstempels bekommen. Diese Rundungen werden an den Ecken der Buchdeckel aufgegriffen. An den Kanten des gelben Rückenleders zu den Farbflächen der Deckel unterbrechen zwölf neon-orange Punkte im regelmäßigen Abstand die Blindlinie. Von diesen Punkten aus verlaufen die Blindlinien über den Rücken, kreuzen sich dort und fassen jeweils einen silber geprägten Buchstaben des Titels ein. Liegt das Buch im geschlossenem Zustand vor einem erkennt man zum Buchrücken spitz zulaufende Dreiecke. Sieht man das aufgestellte Buch vor sich, ergibt sich daraus die Form von zehn Rauten. Diese wiederholen sich auf den Bezugspapieren der Chemise. Die Farbgebung der gelb-beigen Papiere wird vom Schuber über die Chemise bis zum Bezugspapier der Deckel immer heller und enden in einem hellbraunen fliegenden Blatt..

 

error: Content is protected !!